Startseite

Öffnungszeiten des Tierheims

Öffnungszeiten für Besucher

Montag 14:00-17:00
Dienstag geschlossen
Mittwoch 15:30-17:00
Donnerstag geschlossen
Freitag 14:00-15:00
Samstag 14:00-17:00
Sonntag/ Feiertage geschlossen

Hundeausführzeiten

Montag kein Ausführen
Dienstag 14:00-16:30
Mittwoch 14:00-15:30
Donnerstag 13:00-14:00, 14:00-15:00
Freitag 15:00-16:45
Samstag 09:00-10:15, 10:30-11:45
Sonntag/ Feiertage 09:00-10:15, 10:30-11:45

Besucherstatistik

Heute14
Gestern424
Woche2302
Monat9968
Insgesamt497326

Aktuell sind 13 Gäste online


VCNT - Visitorcounter
 
Tierschutzverein Karlsruhe und Umgebung e.V.
Tierschützer schockiert: Affenversuche in Bremen gehen weiter PDF Drucken E-Mail

Tierschützer schockiert: Affenversuche in Bremen gehen weiter Die Universität Bremen kann ihre umstrittenen Affenversuche weitere drei Jahre fortsetzen. Die Bremer Gesundheitsbehörde musste einen entsprechenden Antrag genehmigen. Ein Beschluss des Bundesverwaltungsgerichts Leipzig Anfang des Jahres hatte Genehmigungsbehörden das Recht abgesprochen, Anträge abzulehnen, wenn der Antragsteller u. a. die ethische Vertretbarkeit wissenschaftlich begründet dargelegt hat.

Weiterlesen...
 
Brand in Karlsruher Partnerstadt PDF Drucken E-Mail

Am vergangenen Dienstag kam es in der kommerziell betriebenen Hundesammelstelle Danyflor im rumänischen Timisoara zu einem Brand, bei dem ca. 50 Hunde auf tragische Weise zu Tode gekommen sind.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 11. November 2014 um 12:32 Uhr
Weiterlesen...
 
Igelhilfe im Herbst Tierschutzbund gibt Tipps für die Igelzeit PDF Drucken E-Mail

Pünktlich zum Herbstbeginn bereiten sich die ersten Igel wieder  auf die kalte Jahreszeit vor und sind in Gärten und Parks bei der  Nahrungssuche anzutreffen – dieser Anblick besorgt viele Tierfreunde. Allerdings benötigen die Tiere nur in Ausnahmefällen  menschliche Hilfe– im Gegenteil: Die besten Überlebenschancen haben gesunde und gutgenährte Tiere immer noch in der freien Natur. Daher sollten Igelfreunde die Tiere nicht vorschnell aus ihrer natürlichen Umgebung reißen. Nur sichtbar geschwächte, verletzte, kranke Tiere und offensichtlich verwaiste Jungtiere sind auf Hilfe angewiesen. Tierfreunde sollten sich aber auch hier zunächst beim örtlichen Tierschutzverein oder Tierarzt informieren. Besser kann man Igeln helfen, indem man den Garten so gestaltet, dass die Tiere auch im Herbst genug Nahrung und zudem einen sicheren Unterschlupf finden: Also Gärten mit Buschwerk und Hecken, in denen das Herbstlaub schon mal liegen bleiben darf.

Weiterlesen...
 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

Seite 1 von 13